Lighttower

Frankfurt /M.

Bauherr:

Deka Immobilien Investment GmbH

Leistungen:

  • • Statisch-konstruktive Prüfung
  • • Koordinierung der Tragwerksplanung
  • • Statisch konstruktive Prüfung der Bauzustände
  • • Bauüberwachung in statisch-konstruktiver Hinsicht

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
previous arrownext arrow
Slider

Bauzeit: 2005-2006

Architekten: Architekturbüro Seifert, Darmstadt

Bauort: Frankfurt am Main, Osthafenviertel

 

Projektinformationen:

Das Gebäude ist ein Bürohochhaus in Stahlbetonbauweise aus dem Jahre 1966, das grundlegend modernisiert wurde. Die Revitalisierung begann mit einem Teilabbruch über  alle 21 Vollgeschosse auf ca. einem  Drittel  der  Grundrissfläche.  Bedingt durch den Abbruch, musste die Gebäudeaussteifung für den Bau- und Endzustand neu konzipiert werden. Verstärkungen  wurden erforderlich.

Dem schadensanfälligen vertikalen „Schrumpfen“  gegenüber dem Bestand durch Kriechen und Schwinden (ca.  2-3 cm)   des  neu ergänzten –  quasi anbetonierten – Gebäudeteiles wurde durch optimierte Stahlverbundstützen und entsprechende konstruktive  Verformungsmöglichkeiten in der Fassade  begegnet.

Vorgehängte auskragende Stahlbetonfertigteile und die sogenannte Glaskanzel mit Orientierung zur Hanauer Landstraße vergrößern die nutzbaren Geschossflächen aller Regelgeschosse und boten neuen Raum für  Installationsgassen unter Fußbodenniveau.

Der Umbau und die Revitalisierung des 21 geschossigen Gebäudes aus dem Jahr 1966 führte zu einem attraktivem  Bürohochhaus in unmittelbarer Nachbarschaft zur  EZB.

Danke für Ihren Download!

Top