Neugestaltung Wuppertal Döppersberg

Wuppertal Elberfeld

Bauherr:

Stadt Wuppertal

Leistungen:

In Arbeitsgemeinschaft mit der HIG erbrachte die HT-Consult folgende Leistungen:

  • • Tragwerksplanung LP 2-5 Bauteil Mall und Parkdeck

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
previous arrownext arrow
Slider

Bauzeit: 2011-2018
Bauherr: Stadt Wuppertal
Bauort: Wuppertal Elberfeld

 

Projektinformationen:

Im Zuge der Neugestaltung des Bahnhofsumfeldes in Wuppertal Döppersberg sind ein zweigeschossiges Parkhaus und eine angeschlossene Einkaufspassage (Mall) „zu Füßen“  des historischen Hauptbahnhofes  entstanden. Das Baufeld war durch die nachbarschaftliche Bebauung durch Gleisanlagen und historische Gebäude anspruchsvoll.

Die weitgespannten Stahlbetondecken der Mall und des Parkhauses tragen den neuen zentralen Omnibusbahnhof. Als einprägsames architektonisches Element prägen die, in ungeordneten Bündeln angeordneten, Stahlstützen der Mall und der Dächer des Busbahnhofes das Bauwerk. Sie assoziieren ein Bündel Mikadostäbe in der Hand.

Da die Decken den jahreszeitlich bedingten Temperaturschwankungen unvermindert  unterliegen, entstehen temperaturabhängige Längsverschiebungen wie bei Brücken. Ohne Kompensation dieser Verschiebungen würden sich die schiefen Stützen der  „Mikadobündel“ gewissermaßen gegen diese Verschiebungen „stemmen“ und wären aufgrund der resultierenden Zwangsbelastungen nicht ausführbar.    Das  wurde durch entsprechende Lagerkonzeptionen und integrale Bauweise verhindert.

Danke für Ihren Download!

Top