Parkhaus Goetheplatz

Frankfurt/M

Bauherr:

Anselment, Möller + Partner, Karlsruhe

Leistungen:

  • • Statisch-konstruktive Prüfung
  • • Bauüberwachung in statisch-konstruktiver Hinsicht

 

previous arrownext arrow
Slider

Bauzeit: 2006-2008
Architekten: Anselment, Möller + Partner, Karlsruhe
Bauort: Frankfurt am Main, Goetheplatz

 

Projektinformationen:

Die Tiefgarage mit 590 Stellplätzen auf drei Ebenen wurde in Deckelbauweise errichtet, wobei mit  Deckel  die unter der Geländeoberfläche liegende oberste Stahlbetondecke der Tiefgarage bezeichnet wird. Die umschließende und wasserundurchlässige Außenwand in Form einer überschnittenen Bohrpfahlwand und   die Stahlbetonfertigteilstützen der  tragenden  Mittelachse wurden vom Geländeniveau  des  Goetheplatzes in den noch anstehenden Boden eingebracht. In der Folge wurde der Deckel auf dem  anstehenden Boden betoniert. Der Aushub der Baugrube fand dann unter dem Deckel statt, der sich dann auf die Bohrpfahlwand und die Stützen der Mittelachse auflagert.

 

Die  Deckelbauweise ersparte einen tiefreichenden aufwändigen Baugrubenverbau und ermöglichte die Neugestaltung des Goetheplatzes,  während im Hohlraum unter  dem Deckel die Parkdecks als eigenständiges Bauwerk entstehen. Die innerstädtische Umgebung der Baustelle wurde somit auch vom Baulärm abgeschirmt.

 

Danke für Ihren Download!

Top